MR-Therapie

Auch die moderne Medizin weiß, dass die
Stimulation der Abwehrkräfte oft den größten Erfolg bringt.
Die natürlichen körpereigenen Heilkräfte – der innere Arzt genannt – brauchen oft nur etwas Unterstützung, um wieder wirksam zu werden.
Kommt es zu Energiemangelerscheinungen oder Störungen des Energieflusses im Körper, funktioniert das optimale Zusammenspiel der Teile nicht mehr und es kommt zu Abweichungen von den Sollfunktionen, welche wir dann als Krankheit definieren.

Es gibt entscheidende Indizien dafür, dass

Stress
falsche Ernährung
Umweltgifte
Elektrosmog
Bewegungsmangel
nicht ausreichender Aufenthalt in der freien Natur

die körpereigenen Mechanismen negativ beeinflussen, wodurch das Entstehen von Krankheiten begünstigt wird.

dem Organismus dringend benötigte Energie zuzuführen
die Selbstheilungskräfte zu aktivieren
die normale Regulation wiederzustellen.

Im Einzelnen dient diese bioelektrische   Stimulation

zur allgemeinen Energiezufuhr
zu einer Förderung der Funktion des Blutkreislaufs
zur positiven Beeinflussung des
Säure-Basen-Gleichgewichtes
zur Erhöhung der Sauerstoffzufuhr
zur Anregung der Enzym-Aktivität
zu einer Unterstützung der körpereigenen Abwehrkräfte
zu einer Linderung von Schmerzen führen.

Diese Eigenschaften machen das Verfahren
anwendbar bei

entzündlichen und degenerativen Beschwerden des
Bewegungsapparates
Beschwerden des Blutkreislaufes
Vitalisierung der Atmungsorgane
Stoffwechselstörungen

Implantierten elektrischen Geräten
(z.B. Herzschrittmacher)
Schwangerschaft und stillenden Müttern
Akuten Zuständen mit hohem Fieber
Medikamentös nicht kompensierten Anfallsleiden
(z.B. Epilepsie)
Schweren Herzrhythmusstörungen

 

Kontraindikationen und Nebenwirkungen sind nicht
bekannt. Wie bei vielen anderen Therapien ist jedoch
eine Erstverschlimmerung der Beschwerden möglich.